Transformationale Führung

Der Ansatz der Transformationalen Führung wird in einem Artikel in der Personal Führung 4/2014 kritisch diskutiert.

Transformationale Führung beschreibt ja einen Führungsansatz, bei dem Charisma der Führungskraft, Visionen, intellektuelle Stimulation und Inspiration eine große Rolle spielen, aber auch die individuelle Entwicklung des Mitarbeiters. Dieser seit Jahren erfolgreiche Ansatz wird hier nun kritisch beleuchtet. Es wird angesprochen, dass klassische Führungsinstrumente, wie das Delegieren von Aufgaben und das Setzen von Zielen bei der Transformationalen Führung vernachlässigt werden können. Zudem besteht die Gefahr, dass die Fokussierung auf Charisma zu undifferenziert wird, und dass zudem Visionen allein zu wenig sind. Die Autoren beschreiben weitere notwendige Führungskompetenzen, die ergänzend genutzt werden sollten. Zudem kann man aus dem Ansatz der Transformationalen Führung nach Ansicht der Autoren zu wenig konkrete Handlungsempfehlungen ableiten.

Gerade der letzte Punkt fällt mir als Coach oft auf. Das Konzept Transformationale Führung wird im Seminar geschult und begeistert die Teilnehmer. Wenn sie dann zurück in den Alltag kommen, stellen sie fest, dass sie – überspitzt formuliert – mit Motivation und Charisma ihre Mitarbeiter doch nicht immer in die gewünschte Richtung lenken können. Hier braucht es in der Tat dann doch wieder klassische Führungstechniken.

Viele der Kritikpunkte der Autoren finde ich sehr nachvollziehbar. Ich persönlich glaube, die Stärke des Ansatzes der Transformationalen Führung liegt eher darin, dass er nicht nüchtern technisch ist und eine gewisse Emotionalität mit einbezieht. Meiner Meinung nach geht es in der Führung am Ende immer darum, sich ernsthaft für die Menschen zu interessieren, mit denen man zusammenarbeitet. Um erfolgreich führen zu können, braucht es dann aber auch Führungsinstrumente, also kommen wir aus meiner Sicht zu einer Mischform.  Im Coaching kann man gezielt erarbeiten, wie im Alltag zum Beispiel Ziele gesetzt werden können oder wie Feedbackgespräche genutzt werden können. Interesse an Menschen gepaart mit klarer Führungtechnik führt vielfach zum Erfolg.

Hier der link zum Artikel: https://www.dgfp.de/wissen/personalwissen-direkt/dokument/91420/herunterladen