Natürliche Autorität

Wenn Sie schon einmal mit Tieren wie Pferden oder Hunden zu tun hatten, werden Sie das kennen: Das Rudeltier folgt Ihnen, wenn Sie natürliche Autorität, Souveränität und Ruhe ausstrahlen, wenn Sie klar sind in Ihren Entscheidungen und in dem, was Sie wollen. Dann vertraut das andere Lebenwesen Ihnen und folgt Ihnen. Ein schönes Gefühl, wenn es klappt.

Im Unternehmen beobachte ich genau das gleiche: Führungskräfte, die wissen, was sie wollen, klar und eindeutig kommunizieren und selber nicht unsicher sind, strahlen Souveränität aus, und damit haben sie eine ganz natürliche Autorität. Diese Autorität haben sie unabhängig von Titel und Rängen, sie ist einfach.

Mitarbeiter spüren das und machen mit und fühlen sich oftmals gut aufgehoben. Sicher, das ist ein Idealbild und klappt nicht in allen Fällen. Aber ich beobachte immer wieder, dass Klarheit in der Kommunikation mit anderen (Körpersprache, Sprache, das gesamte Auftreten), aber ganz besonders innerliche Klarheit und Sicherheit dazu führen, dass mit einem Mal überflüssige Diskussionen aufhören und man endlich dazu kommt, Ergebnisse zu erzielen. Dies geschieht am elegantesten, wenn es leise und höflich ist.

Klarheit und Autorität sollte man keinesfalls mit Befehlston und nur scheinbar demonstrierter Stärke verwechseln. Es bringt nichts, durch lautes und besonders betontes Auftreten die innerlich nicht vorhandene Sicherheit zu simulieren. Mitarbeiter spüren das. Es ist unehrlich und verwirrt andere. Bisweilen auch zu beobachten ist der scheinbar kooperative Stil, bei dem nur subtil Macht ausgeübt wird und damit Unsicherheit geschürt. Scheinbar freundlich, aber jeder spürt, es ist nicht echt. So macht man Loyalität ganz schnell zunichte. Und es gibt dazu so viel bessere Alternativen, mit denen man sich als Vorgesetzter wesentlich wohler fühlt und die zudem weniger anstrengend sind und zu besseren Ergebnissen in der Leistung der eigenen Mitarbeiter führen!

Zuerst muss ich mir selber sicher sein, dann kann ich das auch nach außen ausstrahlen. Und dann kommen die Erfolge!

This Post Has 0 Comments

Schreibe einen Kommentar